Wandtattoos

Wer Farbe oder Muster auf seine Wände bringen möchte, und dabei dennoch flexibel bleiben will, dem bieten sich mit Wandtattoos vielfältige Möglichkeiten.

Schnelle und einfache Montage

Das Anbringen des plakativen Wandschmucks funktioniert in wenigen Schritten rasch und vor allem sauber. Vorweg wird das gewünschte Motiv an der Wand positioniert und mittels einer Wasserwaage ausgerichtet. Mit einem Bleistift werden Markierungspunkte angezeichnet. Nachdem die Folie fest abgestrichen wurde, wird sie abgelöst und das Motiv mithilfe der Orientierungspunkte angebracht. Im nächsten Schritt wird die Schutzfolie gelöst und das Tattoo hat seinen Platz gefunden.

Auch das Entfernen der Wandverzierung funktioniert einfach: Mit einer Pinzette werden die Ränder leicht angehoben und durch leichte Föhn-Wärme lassen sich die Tattoos rückstandslos entfernen. Somit ist es jederzeit möglich, Designs zu wechseln. Befinden sich Wandsticker länger an der Wand, kann es zu leichten Schattenbildungen kommen, die in der Regel rasch wieder zu überpinseln sind. Häufiger Kontakt mit Wasser sollte in der Verwendung von Wandmotiven vermieden werden, denn die Folien können dadurch beschädigt werden.

Frische Deko-Ideen für die Wände

Trotz des geringen Aufwands lassen sich tolle und kreative Effekte erzielen. Die Muster-Vielfalt ist riesengroß und nahezu für jeden Deko-Wunsch findet sich ein individuelles Motiv. So sind die Sticker etwa als Schriftzüge, als Bilder, verziert mit Steinchen und Samtelementen, im Retro-Look, als Tiermotive oder als schlichte Colour-Blocking-Elemente u.v.m. erhältlich. Auch Wunschanfertigungen sind möglich, um individuelle Ideen umsetzen zu können.

Oftmals sind bereits verwendete Tattoos wiederverwendbar und lassen sich im Nu neu anbringen, ein bisschen Föhn-Wärme ist bei der Wiederbefestigung hilfreich. Wer gerne mit Designs spielt und wechselt, findet mit den kreativen Wandverzierungen einen guten Deko-Partner.

Be Sociable, Share!